Medienkompetenz Fakten

Was als "ein tolles Geschenk" begonnen hat, ist jetzt die Quelle täglichen Streits, bei dem die Eltern ihre Kinder ständig "nerven", das Handy wegzulegen und draußen zu spielen, am Essenstisch mit den Eltern zu sprechen, sich auf ihre Hausaufgaben zu konzentrieren und nachts anständig zu schlafen.

Die Eltern sind von dem täglichen Kampf erschöpft und fragen sich, wie es soweit kommen konnte.

Und die Tatsachen sind erschreckend:

73% aller Teenager haben ein Smartphone¹

Kinder, die ein Smartphone haben, verbringen durchschnittlich 7.5 Stunden damit

75% der Kinder nehmen ihr Handy mit ins Bett und 95% davon sehen sich nachts soziale Medienseiten an²

50% der Kinder geben zu, von ihrem Handy abhängig zu sein³


 

Wir wissen, dass Smartphones uns weiterhin begleiten werden und mehr Vor- als Nachteile für Kinder bieten. Allerdings werden wir eines Tages auch zurückblicken, wie wir es bei Sitzgurten im Auto getan haben, und uns fragen, was wir uns dabei gedacht haben, Zehnjährigen Smartphones ohne feste Grenzen zu geben.

 

"Medienkompetenz muss man gelernt bekommen und liegt in der Verantwortung der Eltern."  Wir bieten Lösungen an, um den Umgang mit den neuen Medien den Kinder zu lernen.